Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg

1952 wurde in Mannheim erstmals eine "Kultur- und Dokumentarfilmwoche" durchgeführt, aus der 1961 die "Internationale Filmwoche Mannheim" entstand. Sie stand ab 1973 unter der Leitung von Fee Vaillant, die von INTERFILM 2000 zum Ehrenmitglied ernannt wurde. 1991 übernahm Michael Kötz die Leitung des Festivals, das 1994 zum Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg erweitert wurde. Seit 1963 vergeben evangelische und katholische Filmjurys Preise auf dem Festival. Sie wurden 1995 zu einer Ökumenischen Jury vereinigt.

Festivalgeschichte: 

 

Preisträger seit 1963


1963 Preis:
Italia Proibita (Verbotenes Italien)
von Enzo Biagti, Brando Giordani und Sergio Giordani, 92’, Italien 1962

1964 Kein Preis

1965 Preis:
Der Glaskasten (La Cage de verre)
von Philippe Arthuys und J.L. Levi-Alvarès, 90', Frankreich/Israel 1965

1966 Preise:
Zeit der Heuschrecken (Time of the Locust)
von Peter Gessner, 10', USA 1966
Die minder glückliche Heimkehr des Joszef Katus in das Land Rembrandts
von Vim Verstappen, 85', Niederlande 1966

1967 Preis:
Le Théâtre de Monsieur et Madame Kabal (Das Theater von M. und Mme. Kabal)
von Walerian Borowyczyk, 77', France 1967

1968 Preis:
Die Stunde der Hochöfen (Hora de los hornos)
von Fernando Ezequiel Solanas und Octavio Getino, drei Teile (90'/120'/45'), Argentinien 1968

1969 Preis
Katzelmacher
von Rainer Werner Fassbinder, 88', BRD 1969

1970 Preise:
Right On (Vorwärts)
von Herbert Dansk, 78', USA 1970
La Fin des Pyrenées (Das Ende der Pyrenäen)
von Jean Pierre Lajournade, 83', Frankreich 1970

1971 Preise:
Land des Schweigens und der Dunkelheit
von Werner Herzog, 86', BRD 1971
Where our strength lies
von Winkelmann und Büttenbender, BRD

1972 Preis:
Kippe Mannheim-Rheinau, Heuweg
vom Kollektiv Krauss, Ossowski und Schoeller, BRD 1972

1973 Preise:
Le Cousin Jules (Cousin Jules)
von Dominique Benichetti, 91', Frankreich 1973
Na Wylot (Durch und durch)
von Grzegorz Krolikiewicz, 94', Polen 1972
Der lange Jammer
von Max Willutzki, 95', BRD 1973

1974 Preise:
Das letzte Grab in Dimbaza (Last Grave at Dimbaza)
Anonym, 42', Grossbritannien/Südafrika 1974
Wer einmal lügt oder Victor und die Erziehung
von June Kovach und Alexander J. Seiler, 68', Schweiz 1974
O mal amado
von Fernando Matos Silva, Portugal 1974
Lobende Erwähnungen:
Schweizer im spanischen Bürgerkrieg (Swiss in the spanish civil war)
von Richard Dindo, Schweiz
Apuntes
von Ariel Zuniga, Mexiko

1975 Preise:
Strasse im Widerstand
von Wolfgang Braun, 55', BRD 1974/75
Lobende Erwähnung:
Hester Street
von Joan Micklin Silver, 90', USA 1974

1976 Preise:
E noi altri apprendisti? (Und was ist mit uns Lehrlingen?)
von G. Doffini, 43', Schweiz 1976
Hollywood on Trial (Hollywood vor Gericht)
von David Helpern, 105', USA 1975
Lobende Erwähnungen:
Double Day (Doppeltag)
von Helena Solberg-Ladd, USA
Czlowiek z Cyfra (Der Mann mit der Ziffer)
von Janusz Kidawa, Polen
Der Umsetzer
von Benno Trautmann und Brigitte Toni Lerch, BRD
Don’t worry, it’s only a movie (Keine Angst, es ist bloss ein Film)
von Donald Blank, USA

1977 Preis:
Fluchtweg nach Marseille
von Ingemo Engström und Gerhard Theuring, zweiteilig (90'/120'), BRD 1977
El Grito del Pueblo (Der Schrei des Volkes)
von Peter von Gunten, 73', Schweiz 1977

1978 Preise:
Where have All the Maoists Gone? (Sag' mir, wo die Maoisten sind)
von Michael Rubbo, 88', Kanada 1978
Renaldo und Clara
von Bob Dylan, USA 1978
Stilleben
von Elisabeth Gujer, 70', Schweiz 1977/78
Alambrista!
von Robert M. Young, 116', USA 1977

1979 Preise:
Behinderte Liebe
von Marlies Graf, 120', Schweiz 1979.
Paul Jacobs and the Nuclear Gang
von Jack Willis und Saul Landau, USA 1979

1980 Preis:
Il valore della donna è il suo silenzio (Das höchste Gut einer Frau ist ihr Schweigen)
von Gertrud Pinkus, Schweiz
Surja Dighali Bari (The Ominous House)
von Masihuddin Shaker & Sheikh Niamat Ali, Bangladesh
Lobende Erwähnung:
El Salvador - Revolution or Death
von Frank Diamand, Niederlande

1981 kein Preis
Lobende Erwähnungen:
Ca peut être l'hiver, on n'a même pas eu l'été
von Louise Carre, Kanada
Soldier girls
von Nick Broomfield und Joan Chruchill
Les naufragés du quartier
von Bernard Longpres, Kanada

1982 Preise:
The plains of Heaven
von Ian Pringle, Australien
Roses in December
von Ana Carrigan und Bernhard Stone, USA
L'ombre de la terre
von Taieb Louhichi, Tunesien/Frankreich
Lobende Erwähnungen:
Close harmony
von Nigel Noble, USA
Fire on the water
von Robert Hillmann, USA
Menschen wie aus Glas
von Lienhard Wawrzyn, Bundesrepublik Deutschland
The story of Chaim Rumkowski and the jews of Lodz
von Peter Cohen und Bo Kuritzen, Schweden

1983 Preis:
Hunderennen
von Bérnard Safarik, Schweiz
Lobende Erwähnung:
Der Versuch zu leben
von Johann Feindt, Bundesrepublik Deutschland

1984 Preis:
Fern vom Krieg
von Wolfgang Landgraeber, Bundesrepublik Deutschland
Lobende Erwähnungen:
Next of Kin (Die nächsten Angehörigen)
von Atom Egoyan, Kanada
A mi iskolank (Unsere Schule)
von Jozsef Magyar, Ungarn

1985 Preis:
Dark Lullaries
von Irene Lilienheim-Angelico und Gloria Demers
Lobende Erwähnungen:
La ciudad y los perros (Die Stadt und die Hunde)
von Francisco J. Lombardi, Peru
Martin Niemöller: Was würde Jesus dazu sagen?
von Hannes Karnick und Wolfgang Richter, BRD
Oriane
von Fina Torres, Venezuela

1986 Preis:
Hellfire, a journey from Hiroshima
von John Junkerman, Michael Cannerini und James Mac Donald
Lobende Erwähnungen:
The rat catcher
von Andrzej Czarnecki, Polen
Dancing in the dark
von Leon Marr

1987 Preis:
Szépléanok (Schönheiten)
von Andras Dér und Laszlo Hartai
Lobende Erwähnung:
Sonderreihe AIDS-Filme

1988 Preis:
Slucaj Harms (Der Fall Harms)
von Slobodom Pesic, Yugoslavia
Lobende Erwähnung:
Het oog boven de put (Das Auge über dem Brunnen)
von Johan van der Keuken, Niederlande

1989 Preis:
China Lake
von Dieter Weihl, USA

1990 Preis:
The company of Strangers
von Cynthia Scott, Kanada
Lobende Erwähnung:
Märkische Heide, Märkischer Sand
von Volker Koepp, DDR

1991 Preis:
Spätnachmittag (Indien)
von Sukumaran Nair, Indien
Lobende Erwähnungen:
Der im Dunklen mäht
von Guerasim Degaltsev, Sowjetunion
Lea
von Raymond St.-Jean, Kanada

1992 Preis:
As in Heaven - Wie im Himmel
von Kristin Johannesdottir, Island
Lobende Erwähnungen:
Ai ni Tsuite, Tokyo - About love, Tokyo
von Mitsuo Yanagimachi, Japan
On the border of Hopetown - Am Rande von Hopetown
Kurzfilm von Wayne Coles-Janess, Australien

1993 Preis:
Reste - Dableiben
von Marie Vermillard, Frankreich
Lobende Erwähnungen:
Creation
von Fumiko Kiyooka
Chaka - Das Rad
von Morshedul Islam

1994 Preis:
Rojuje irgi sninga (Auch im Paradies fällt Schnee/It also snows in Paradise)
von Audrius Juzenas, Litauen
Lobende Erwähnungen:
Vidheyan (Der Unterwürfige/The Servile)
von Adoor Gopalakrishnan, Indien
Avondale Dogs
von Gregor Nicholas, Neuseeland

1995 Preis:
Das Kreuz der Erfahrung
von Vladimir Tyulkin und Taras Popov, Kasachstan
Lobende Erwähnung:
Dorothea Lange: A Visual Life
von Meg Partridge, USA

1996 Preis:
A Peal (Wie ein Blatt im Wind)
von Chang Sun-woo, Südkorea 1995
Lobende Erwähnung:
Az Asszony (Die Frau)
von Janos Erdélyi und Dezso Zsigmon, Ungarn 1995

1997 Preis:
De Verstekeling (The Stowaway/Blinder Passagier)
von Ben van Lieshout, Niederlande 1997
Lobende Erwähnung:
Shoemaker (Schuster)
von Colleen Murphy, Canada 1994

1998 Preis:
Brothers Tied
von Derek M. Cianfrance, USA 1998
Lobende Erwähung:
In Het Huis Van Mijn Vader (Im Haus meines Vaters/In My Father’s House)
von Fatima Jebli Quazzani, Niederlande 1997

1999 Preis:
Egzekutor (Der Vollstrecker/The Executioner)
von Filip Zylber, Polen 1999
Lobende Erwähnung:
Bye Bye Bluebird
von Katrin Ottarsdottir, Dänemark 1999

2000 Preis:
Samotari
von David Ondricek, Tschechien 2000
Lobende Erwähnung:
Les Chaussettes Sales
von David Lanzmann, Frankreich 2000

2001 Preis:
Kira’s Reason/ Kira sieht alles
von Ole Christian Madsen, Dänemark 2001
Lobende Erwähnung:
Believers/Landschaften der Seele
von Jana Sevcikovà, Tschechien 2001

2002 Preis:
Tussenland/Sleeping Rough/Zwischenland
von Eugenie Jansen, Niederlande 2002
Lobende Erwähnung:
Glowing Growing/Die Freiheit des Einzelnen
von Kei Horie, Japan 2001

2003 Preis:
Khamoushiye Darya/Die Stille des Meeres
von Vahid Mousaian, Iran 2003

2004 Preis:
Mila ot Mars/Mila from Mars/Mila vom Mars
von Zornitsa Sophia, Bulgarien 2004
Lobende Erwähnung:
Nema Problema/No problems/Keine Probleme
von Giancarlo Bocchi, Italien 2004

2005 Preis:
Pavee Lackeen/Wohnwagenleben/The Traveller Girl
von Perry Ogden, Irland 2005
Lobende Erwähnung:
Ryna/Ryna, das Mädchen
von Ruxandra Zenide, Schweiz/Rumänien 2005

2006 Preis:
Trešeta/The Card Players/Die Kartenspieler
von Dražen Žarković and Pavo Marinković, Kroatien 2006

2007 Preis:
Uden For Kaerligheden/Outside Love
von Daniel Espinosa, Dänemark 2007
Lobende Erähnung:
L’Ultima Rivoluzione/Cover Boy
von Carmine Amoroso, Italien 2007

2008 Preis:
Borderline
von Lyne Charlebois, Kanada 2008
Lobende Erwähnung:
Lluvia/Rain
von Paula Hernández, Argentinien 2008

2009 Preis:
Cœur animal (Animal Heart)
von Séverine Cornamusaz, Schweiz 2009

2010 Preis
Hold om mig/Hold Me Tight
von Kaspar Munk, Dänemark 2010

 

Chronik