67. Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg

15.11.2018 bis 25.11.2018
Mannheim, Heidelberg
Ökumenische Jury Mannheim-Heidelberg 2018

Die Ökumenische Jury beim IFF Mannheim-Heidelberg 2018

Der iranische Film "Orange Days" von Arash Lahooti ist der große Gewinner des Festivals. Er erhielt den Grand Newcomer Award, den Hauptpreis des Festivals, den Preis der Ökumenischen Jury und den Preis der Jury der internationalen filmkritik (Fipresci). Dr Talent Award Mannheim-Heidelberg ging an "The Fireflies are Gone" von Sébastien Pilote aus Kanada, der Special Jury Prize an den Schauspieler Christian Malheiros in dem brasilianischen Spielfilm "Socrates" von Alex Moratto. Gewinner des Publikumspreises wurde der Eröffnungsfilm des Festivals, die französisch-marokkanische Koproduktion "Tazzeka" von Jean-Philippe Gaud.

Am 15. November wurde das 67. Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg eröffnet. Das Festival ist auf neue Regietalente des künstlerisch anspruchsvollen Films spezialisiert. In den beiden Hauptsektionen International Newcomer Competition und International Newcomer Discoveries sowie einer Kinderfilmsektion und Sondervorführungen zeigte das Festival 55 Filme, davon 23 Premieren.

Link: Festival-Website

Auszeichnungen

Orange Days
Regie:
2018

Die Ökumenische Jury verleiht ihren Preis an einen Film, der der Kraft gewidmet ist, sich um andere zu kümmern, auch angesichts des Risikos, alles zu verlieren, und sich dabei als wahrer Partner und wirkliche Familie inmitten von Feinden zu erweisen. Mit einfachen, aber visuell ansprechenden Bildern, Nahaufnahmen, die das Können der Schauspieler zur Geltung bringen, und einer Erzählung, die Spannung, Tragödie und Humor vereint, erzählt der Regisseur eine einzigartige und bewegende Geschichte über Familie, Liebe, Respekt und Orangen.

Mehr zum Festival

Aus Anlass des Empfangs der Kirchen beim 67. Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg sprach Karsten Visarius über das Motiv der "Seele" im Film.