Peter Paul Huth

Filmpublizist
Country of origin: 
Deutschland

Peter Paul Huth (*1954) studierte Soziologie, Politikwissenschaft, Anglistik und Geschichte in Köln, Marburg, Hannover sowie an der UC Riverside, Kalifornien, und der Ohio University, Athens. Als freier Kritiker schrieb er über Kino und Kultur für die Hannoversche Allgemeine Zeitung und das Deutsche Allgemeine Sonntagsblatt (Hamburg). Seit 1987 arbeitete er in der Spielfilmredaktion des ZDF. Bis 2011 war er verantwortlicher Redakteur der Kinosendung "Kennwort Kino" auf ZDF/3sat sowie Autor und Co-Autor von TV-Porträts zahlreicher namhafter Regisseure. Er war Mitglied der Kritikerjury in San Sebastián 1985, Huesca 1994 und Karlovy Vary 2013.

Artikel

Das Festival von Cannes geht zu Ende und allenthalben wird spekuliert, wer in diesem Jahr die Goldenen Palme gewinnen könnte. Die New York Times sieht zwei Filme vorne, die überall als Favoriten gehandelt werden. Eine vorläufige Bilanz.
In Cannes liebt man die großen Namen des internationalen Autorenkinos und lädt sie gerne in den Wettbewerb ein - in diesem Jahr unter anderem Paul Schrader und Jia Zhang-ke. Fortsetzung der Festivalberichterstattung von Peter Paul Huth.
Vielleicht ist das Kino der ideale Ort, um Fragen fluider Identität ins Bild zu setzen. In aktuellen Debatten wird unter dem Label ‚Gendergerechte Sprache‘ linguistische Sensibilität für partikulare Identitäten eingefordert. Andererseits werden in der ‚Flüssigen Moderne‘ (Zygmunt Bauman) geschlechtsspezifische Grenzen aufgehoben.
In seiner Berichterstattung aus Cannes schreibt Peter Paul Huth über Sean Bakers "Anora" und Kirill Serebrennikows "Limonov: The Ballad".
Peter Paul Huth setzt sich in seiner Berichterstattung zum Filmfestival von Cannes 2024 mit den Filmen von George Miller, Francis Ford Coppola und Ali Abbasi auseinander.
In den ersten Tagen erlebte man in Cannes einen vielversprechenden Festivalauftakt mit eindrucksvollen weiblichen Protagonistinnen, so Peter Paul Huth in seinem Eröffnungsbericht zu Cannes 2024.
Peter Paul Huth berichtet über den Abschluss der Berlinale 2024.
Peter Paul Huth kommentiert Dokumentarfilme der Berlinale zur Ukraine und zu Palästina.
Fortsetzung der Berichterstattung von Peter Paul Huth zur Berlinale 2024
Peter Paul Huth berichtet über den Beginn des Berlinale-Jahrgangs 2024.

Festivals

01.09.2021 bis 11.09.2021
Venedig