Karsten Visarius

Foto: privat

Publizist, Filmkritiker

Jg. 1952. Studium der Literatur- und Sprachwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg. 1980-1990 freier Mitarbeiter der Frankfurter Allgemeine Zeitung und der Frankfurter Rundschau. Buchbeiträge zu Roman Polanski, Akira Kurosawa und Wim Wenders. Leiter des Filmkulturellen Zentrums im Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik in Frankfurt/Main (1990-2017). Mitherausgeber der "Arnoldshainer Filmgespräche" (bis 2009), Geschäftsführer der Jury der Evangelischen Filmarbeit und Executive Director von INTERFILM.

Artikel

Zum 50. Jubiläum der Oberhausener Kurzfilmtage präsentierten die Filmorganisationen der evangelischen und katholischen Filmarbeit als "Special" des Festivals ein eigenes Programm. Zur Einführung hielt Karsten Visarius, Leiter des Filmkulturellen Zentrums im Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik in Frankfurt, ein Referat über die Bedeutung des Kurzfilms für die Kirchen.
Schon im vorigen Jahr, als er die Leitung der Berlinale übernahm, hat Dieter Kosslick dem deutschen Film mit einer eigenen Sektion (der „Deutschen Reihe“) und vier Beiträgen im Wettbewerb die Bühne des Festivals eingeräumt – und sich damit der larmoyanten, manchmal auch nur ignoranten Unterschätzung der einheimischen Produktion entgegengestellt. Karsten Visarius schreibt über die deutschen Wettbewerbsbeiträge der Berlinale 2003.
In einem Interview zur Eröffnung des Festivals nannte Festivalleiter Dieter Kosslick die Berlinale einen „audiovisuellen Kirchentag“. Man muss Kosslick danach nicht gleich zum heimlichen Mitstreiter der kirchlichen Filmarbeit ernennen. Dennoch...
Die Berlinale 2001 war ein Abschiedsjahr - das letzte Mal, dass Moritz de Hadeln, Leiter des Festivals seit 22 Jahren, und Ulrich Gregor, Leiter des selbständigen „Internationalen Forums des Jungen Films“ sogar schon seit 31 Jahren, Verantwortung trugen. Auf dem ökumenischen Empfang der Kirchen und der jüdischen Gemeinde in Berlin...
Karsten Visarius schreibt über Filme des Wettbewerbs der Berlinale 1998 ("Wag the Dog", "On connait la chanson", "Butcher Boy") und über einen Beitrag des Internationalen Forums des jungen Films ("Fragments Jerusalem").

Festivals

31.08.2011 bis 10.09.2011
Venedig
03.08.2005 bis 13.08.2005
Locarno
21.04.1994 bis 27.04.1994
Oberhausen
25.01.1994 bis 30.01.1994
Saarbrücken
19.01.1993 bis 24.01.1993
Saarbrücken
30.04.1992 bis 06.05.1992
Oberhausen
24.04.1991 bis 30.04.1991
Oberhausen
22.01.1991 bis 27.01.1991
Saarbrücken