30. FilmFestival Cottbus

Festival des osteuropäischen Films
08.12.2020 bis 13.12.2020
Cottbus
Bohnenstange (Kantemir Balagov)

In der Reihe "Close Up WWII": "Bohnenstange" von Kantemir Balagov (© eksystent Filmverleih)

Aufgrund der am 28. Oktober von der Bundesregierung und den Ministerpräsidenten der Länder beschlossenen Restriktionen des öffentlichen Lebens zur Verminderung von Corona-Neuinfektionen wird das 30. Filmfestival Cottbus verschoben. Es soll jetzt vom 8.-13. Dezember stattfinden. Die Ökumenische Jury wird die Filme des Spielfilmwettbewerbs, insgesamt 12 Produktionen, online sichten und diskutieren.

Neben den Wettbewerbssektionen zeigt das Festival Filme auch in mehreren Specials und Sonderreihen, darunter in der Reihe "Frsut und Freiheit" Filme zu den Nachwirkungen der deutschen Vereinigung nach 30 Jahren und in der Reihe "Close Up WWII" zum Ende des Zweiten Weltkriegs 75 Jahre später. Das Festivalprogramm umfasst insgesamt 201 Filme.

Link: Festival-Website