27. Festival International de Films de Fribourg

16.03.2013 bis 23.03.2013
Fribourg

Die Mitglieder der Jury (v.l.): Marie Thérèse Mäder, Elizabeth Pérès, Jean-Claude Robert (Präsident) und Anne-Lise Jaccaud Napi
 

Festival-Website: www.fiff.ch

Auszeichnungen der Ökumenischen Jury

Three Sisters
Regie:
2012

Three Sisters führt uns nach Yunnan, in eine Provinz in China. Wir folgen den drei Schwestern, Yingying, zehn Jahre alt, Zhenzhen, sechs Jahre alt, und Fenfen, vier Jahre alt, die in grosser Armut leben. Die Mutter der drei Kinder ist verschwunden und der Vater muss in der Stadt arbeiten. Der Film zeigt mit Würde und Respekt die Kehrseite der Globalisation und des Konsums mit ihren Auswirkungen auf die schwächsten Glieder der Gesellschaft, auf diejenigen, die zurückbleiben – die Kinder. Die filmische Perspektive öffnet uns eine Welt, die der prekären Situation im harten Alltag der drei Schwestern ihre Liebe und Zärtlichkeit sowie ein tiefes, gegenseitiges Verantwortungsgefühl eindrücklich entgegensetzt.

Watchtower
Regie:
2012

Watchtower zeigt auf eindrückliche Weise die menschliche Hilfe und den tatkräftigen Einsatz eines Mannes mit einer traumatisierten Vergangenheit gegenüber einer Frau in tiefster Not.

Mehr zum Festival

Three Sisters (Frankreich/Hong-Kong 2012) des Chinesen Wang Bing, der einzige Dokumentarfilm im offiziellen Wettbewerb des 27. Internationalen Film Festivals Fribourg 2013, gewann nicht nur den Preis der Ökumenischen Jury...