Ermo

Regie: 
1994

Anhand der Geschichte einer chinesischen Frau vom Land beschreibt der Film in einer komplexen, konkreten und ästhetisch überzeugenden Weise den Konflikt zwischen den grundlegenden Werten der Volkskultur und dem neuen Modell der Konsumgesellschaft, welches die Würde des Menschen nicht als höchstes Ziel anerkennt.

(Begründung der Jury)