58. Filmfestival Zlín

25.05.2018 bis 02.06.2018
Zlín
Ökumenische Jury Zlín 2018

Die Mitglieder der Ökumenischen Jury in Zlín 2018, v.l.: Marianela Pinto, Jonáš Vacek, Ylva Liljeholm

Die Ökumenische Jury in Zlín 2018 hat die kenianisch-deutsche Koproduktion "Supa Modo" von Likarion Wainaina mit ihrem Preis ausgezeichnet. Der Film aus dem internationalen Wettbewerb für Kinderfilme gewann auch den Golden Slipper, den Hauptpreis des Festivals.

Mit dem isländischen Kinderfilm "Viti i Vestmannaeyjum" (The Falcons) von Bragi Thor Hinriksson über einen während eines Fußballturniers ausbrechenden Konflikt wurde das 58. Filmfestival für Kinder und Jugendliche in Zlín eröffnet. 300 Filme aus 55 Ländern zeigte das Festival, 16 davon standen in den beiden Wettbewerben für Kinderfilme und Filme für Jugendliche. Unter ihnen suchte die Ökumenische Jury ihren Preisträger.

Aus Anlass des 100. Jahrestages der Gründung der Tschechoslowakischen Republik zeigte das Festival eine Retrospektive des tschechoslowakischen Films. Einer der bekanntesten ist der Märchenfilm "Tři oříšky pro Popelku" (Drei Haselnüsse für Aschenputtel, Tschechoslowakei, DDR 1973) von Václav Vorlíček.

Link: Festival-Homepage

Auszeichnungen

2018

Die Ökumenische Jury zeichnet eine emotionale, einfache und klare Geschichte aus, die dennoch Gewicht hat. Der Film ermöglicht uns, den Tod aus der Perspektive eines kleinen Mädchens zu sehen, die ihm mit Würde, Mut und Lebensfreude begegnet. Wie ein wahrer Superheld.